Pionier der britischen Musikszene ist tot

Pionier der britischen Musikszene ist tot

8. November 2021 Aus Von SR

Andy Barker, ehemaliges Bandmitglied der UK-Band 808 State, verstarb aus bisher unbekannten Gründen. Bandkollegen informierten am vergangenen Sonntag ihre Fans über den Tot von Barker. Die legendäre Acid-House-Gruppe 808 State wurde 1988 gegründet. Andrew Barker und Darren Partington alias Spinmasters wurden ein Jahr später Bandmitglied. 808 State arbeitete u.a. mit Künstler:innen wie James Dean Bradfield oder Björk zusammen. Ihr letztes Album “Transmission Suite“ erschien 2019, nach 17jähriger Album-Pause.

Bereits mit 14 Jahren arbeitete Andy als DJ, musikalisch bewegte er sich in dieser Zeit zwischen Hip-Hop und Electro. Mit dem Aufkommen der House-Musik entdeckte er immer mehr seine Liebe zu diesem Genre. Es folgten eine Reihe von Residencies und eine eigene Radioshow.

Seiner Familie und Angehörigen wünschen wir viel Stärke in dieser schweren Zeit. 

© Foto: 808 State