Irlands NachtKlubs sind zu – während der stellvertretende Regierungschef in London ein Festival besucht

Irlands NachtKlubs sind zu – während der stellvertretende Regierungschef in London ein Festival besucht

9. September 2021 Aus Von SR

Irlands stellvertretende Regierungschef Leo Varadkar sieht sich nach einem Besuch auf einem Londoner Festival starker Kritik ausgesetzt, nachdem er zeitgleich die Wiedereröffnung der irischen Musik- und Ausgehszene gestoppt hatte. Auf Twitter schreibt ein User: “Interessant, dass Leo Varadkar heute zu einem Festival im Vereinigten Königreich gekommen ist, ohne sich auf einen Plan für die irische Unterhaltungsindustrie festzulegen“. In Irland können Festivals und Konzerte ab Anfang September wieder stattfinden, die Nachtklubs bleiben dagegen vorerst bis zum 22. Oktober geschlossen. Vertreter der Musikindustrie sind enttäuscht über die späte Wiedereröffnung, insbesondere nachdem Tausende in dieser Zeit ihre Arbeitsplätze verloren haben, ohne dass die Regierung sie unterstützt hätte.