Boykott der britischen Klubszene

Boykott der britischen Klubszene

3. November 2021 Aus Von SR

Nachdem in Großbritannien wiederholt Frauen mit K.O.-Tropfen betäubt wurden, rufen Studierende im gesamten Vereinigten Königreich für die kommenden zwei Wochen zum Boykott lokaler Clubs auf. Ziel ist es, Betreiber zu Sensibilisieren und Maßnahmen zum Schutz der Frauen zu treffen. Dazu wurde ein Drei-Punkte-Forderungsplan aufgestellt, der sich auf die Themen “Prävention”, “Wohlergehen” und “Unterstützung” konzentriert. Erste Reaktionen der Klubs sind verschärfte Sicherheitskontrollen, Flaschenverschlüsse und kostenlose Getränkedeckel. In einigen Klubs findet man QR-Codes mit der Aufschrift Have you been spiked?, beim Einscannen öffnet sich ein Informationsblatt mit weiteren Fakten zur Drogen-Prävention.