Literatur

Strobo: Technoprosa aus dem Berghain

today20. Januar 2021

Hintergrund
share close

Strobo ist der Autobiographische Roman von Blogger Airen, der zwei Jahre Berlin dokumentiert. Wir blicken in eine Welt zwischen nicht enden wollenden Wochenenden im Berliner Berghain und dem Wirtschaftsstudium an der Viadrina Frankfurt (Oder). Airens Leben kennt nur zwei Konstanten: Techno und Drogen. Airen wird im Laufe des Buches zweimal verhaftet, verkauft Drogen, muß für elf Tage ins Gefängnis und hat Sex mit Frauen, Männern, Prostituierten, Transsexuellen und geht jeden Tag zur Arbeit in eine Unternehmensberatung. Airen führt ein Leben das nur einen Ausweg kennt – Mexiko. Hier lebt er jetzt mit seiner Frau und seinem Kind, abseits des Kluballtags der Hauptstadt.

Strobo von Airen erschienen August 2009 – SUKULTUR Verlag

Geschrieben von: SR

Rate it

Ähnliche Beiträge


0%